Falter

3 July 2020

Monodrama „Hikikomori“

”Auf dem Teppich wimmelt es von Abbildungen bunter Autostraßen, die Manami Okazaki auch immer wieder hochkonzentriert mit Spielzeugautos abfährt. Ein verlorenes Leben. Immerhin ist Okazaki ausgebildete Opernsängerin und somit auch ihre Figur musikalisch begabt; ihr Kinderzimmer wartet mit einem Keyboard, einem Saxofon und einer Loopstation auf. Abwechselnd beschäftigt sich die Hikikomori mit einer Sache, dann mit der anderen. Manami Okazaki zeigt dabei eine bemerkenswerte körperliche Präsenz: ein geschlechts-und altersloses Wesen, das in einem Moment als trotzig die Schule schwänzendes Kind durchgeht und im nächsten als alte Frau, verbittert von einer längst vergangenen Liebe.” 


ORFⅢ – KULTUR HEUTE

2 Jun 2020

Monodrama „Hikikomori“

”die japanische Schauspielerin, Sängerin, Performerin Manami Okazaki nähert sich den mit sehr interessanten assoziativen Sprach, spielerischen texten von Sophie Reyer und Thyl Hancho. Das ganze ist sehr konzentriert 80 Minuten, die man sich unbedingt ansehen sollte. Nicht ganz so einfach. Man muss es mehr spüren als verstehen aber jedenfalls hier ist wieder das Theater. Wir können wieder ins Theater. Wir müssen wieder ins Theater. Schauen sie sich das an.


Schau TV – Schau LEBEN

23 July 2019

Monodrama „Hikikomori“


ORF – Seitenblick

5 July 2018

Operetta „The White Horse Inn“

„…aber so eine Gaudi habe ich noch nie gesehen und die Japanerinnen als Rösserl Wirtin, noch dazu so schönen hellen sopran, das ist sein Traum“


Rüsselsheimer Echo

Nov 2018

„Italian night at the Rüsselsheim City Theater“

”…nach langem Applaus und stehenden Ovationen als weitere Zugabe noch einmal alle Solisten auf die Bühne zusammenbrachte. Hier hatte sich besonders die zierliche Koloratursopranisttin Manami Okazaki aus Tokyo in die Herzen der Zuschauer gesungen…” 

Click to expand


Der neue Merker

Dec 2017

„Mozartz – ein Zampano“ with Vienna Boys‘ Choir

”Höhepunkt waren dann die Ausschnitte aus der Zauberflöte mit der vielseitigen jungen japanischen Sängerin Manami Okazaki als Königin der Nacht in einem wunderschönen nachtblauen Kostüm. Außerdem war sie noch als Pamina zu hören in der Szene mit den drei -hier waren 3×3-Kanben und ihrem Lied „Bald prangt den morgen zu verkünden, welche sie vom Selbstmord mit dem für den Tod Sarastros bestimmen Dolch der Mutter abhalten.“ 

Click to expand


Main Spitze

July 2017

„Italian night at the Rüsselsheim City Theater“

”Koloratursopranistin Manami Okazaki singt sich zur Italienische Nacht in die Herzen der Zuschauer”

Click to expand


Heute

Aug 2017


ORF Sendung

July 2017

„Viennese songs concert“

”Japanerin singt Wienerlieder. Einen ungewöhnlichen Auftritt hat es heuer bei der Heurigenmesse gegeben: Die Koloratursopranistin Manami Okazaki interpretierte klassische Wienerlieder. Sie stammt aus Japan, das Wienerlied hat sie dennoch lieb gewonnen.


Dec 2016

„Christmas gala concert at ●●●●●●“

”Lieblings des Publikum war zweifelsohne Okazaki, die mit glockenklaren Gesang und einer großartignen Ausstrahlung die Zuhörer bezauberte.”

Click to expand